Universität Hamburg / Professur für BWL, insb. Unternehmensethik: wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

In der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Sozialökonomie, Professur für BWL, insb. Unternehmensethik ist gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG* frühestens ab dem 01.04.2020 eine Stelle als

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN BZW.
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)

- EGR. 13 TV-L -

befristet auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.**

Aufgaben:

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Aufgabengebiet:

Wir suchen eine motivierte Nachwuchswissenschaftlerin bzw. einen motivierten Nachwuchswissenschaftler (eine Doktorandin bzw. einen Doktoranden) zur Verstärkung unseres Teams. Die Forschungsschwerpunkte der Professur liegen in der internationalen Unternehmensethik/CSR sowie dem strategischen Management. Insbesondere beschäftigen wir uns mit der theoretischen Begründung ethisch einwandfreien Handelns sowie der organisatorischen Umsetzung von Unternehmensethik/CSR in der betrieblichen Praxis. Ein weiterer Schwerpunkt der Forschung liegt in der konzeptionellen Weiterentwicklung von ethisch verantwortungsvollen Strategieprozessen sowie der empirischen Erforschung von Defiziten in der strategischen Führungspraxis internationaler Unternehmen.

In unserem Arbeitsbereich haben Sie die Möglichkeit, auf der Grundlage von sowohl qualitativen als auch quantitativ-empirischen Methoden an Projekten zu aktuellen Fragen der Unternehmensethik und des strategischen Managements mitzuarbeiten. Die Präsentation von Forschungsergebnissen auf internationalen Konferenzen und die Veröffentlichung in einschlägigen Fachzeitschriften sind zentrale Ziele im Rahmen Ihrer Forschungstätigkeit. Außerdem unterstützen Sie unser Team bei der Konzeption neuer Lehrveranstaltungen, der Durchführung von Übungen und Studienprojekten sowie der Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten.

Neben den oben genannten Aufgaben in Lehre und Forschung sind von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber sonstige Dienstleistungen (z. B. Unterstützung der Vorbereitung von Publikationsprojekten) zu erbringen. Die Stelle verfügt über eine Lehrverpflichtung von 4 LVS.

Einstellungsvoraussetzungen:

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. Sie haben einen überdurchschnittlichen Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums (z. B. Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft oder Wirtschaftsmathematik) auf Diplom-, M.A.- oder M.Sc.-Niveau.

Innerhalb des Studiums sollte ein Schwerpunkt in einem der oben abgegrenzten Forschungsschwerpunkte (Unternehmensethik/CSR und/oder strategisches Management) gesetzt worden sein.

Wünschenswert:

  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen in der empirischen Wirtschaftsforschung
  • hohe Eigenverantwortung und Freude an der Arbeit im Team

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksichtigt.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Dirk Ulrich Gilbert (Telefon: +49 40 42838-9443; E-Mail: dirk.gilbert@uni-hamburg.de oder schauen Sie im Internet unter https://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereich-sozoek/professuren/gilbert/team/gilbertdirk.html nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 28.02.2020 an:

Prof. Dr. Dirk Ulrich Gilbert
Universität Hamburg
Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Fachbereich Sozialökonomie
Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensethik
Von-Melle-Park 9
20146 Hamburg

oder bevorzugt per E-Mail (als ein PDF-File) an: dirk.gilbert@uni-hamburg.de.

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens vernichten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren erhalten Sie hier.

* Hamburgisches Hochschulgesetz
** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden